Stunde Null - Digitale Zeitenwende

16. Kleines Rädchen mit Weitblick

December 18, 2019 12CA.ST by 12MIN.ME Season 2 Episode 16
Stunde Null - Digitale Zeitenwende
16. Kleines Rädchen mit Weitblick
Chapters
Stunde Null - Digitale Zeitenwende
16. Kleines Rädchen mit Weitblick
Dec 18, 2019 Season 2 Episode 16
12CA.ST by 12MIN.ME

Wir sprechen noch einmal über Erwartung, Rollenverständnis und Führung von Menschen in Organisationen. Dabei legen wir Erwartungshaltung und Regelfall übereinander. Wie immer jedoch hoch subjektiv und spontan.

Show Notes Transcript

Wir sprechen noch einmal über Erwartung, Rollenverständnis und Führung von Menschen in Organisationen. Dabei legen wir Erwartungshaltung und Regelfall übereinander. Wie immer jedoch hoch subjektiv und spontan.

spk_2:   0:05
ja willkommen beim Stunde Report Gast in sechzehn der Integration zweiter Staffel und drei hundert der normalste Erfolge oder sowas wir korrigiere mich gerne vierundsechzig Wir sind heute auf einem fassen das heute, Donnerstag, auf dem Nachmittag dadurch, dass auf nachmittags vier Uhr um vier ab vier gibt dir heute meinen ein k��stliches Wilbert, das trotzdem oder eine Rolle, was trinken wir dann heute?

spk_0:   0:31
Ja, wir trinken heute alle das gleiche, n��mlich einen wollen also durch die Marke nennen naja, doch kann ihren Radeberger

spk_2:   0:40
das Masse beim Wein auch die Macht bin

spk_0:   0:42
ich auch. Also wir trinken ein Radeberger Pilsener, da waren

spk_2:   0:47
diesmal nicht von Ort viel.

spk_0:   0:49
Ein tausend sieben hundert seit acht hundert zweiundsiebzig ist also kein Bier von acht hundert zweiundsiebzig, sondern das w��r schade! Glaube seit acht hundert zweiundsiebzig Bier Braut und das Haltbarkeitsdatum ist auch noch nicht ��berschritten. Insofern kann ich nur sagen, dass wenn wir heute mit einem

spk_2:   1:05
Ja, glaube ich auch unseren Thoma wieder im Griff, also letztes Mal hat mein Mikrofon ist Ich war nicht ganz heiser, es hat sich so angeh��rt, als ob ich heiser war und auf dem Mond sa��. Beim letzten Gespr��che Wir haben heute am bis zu Hause bei der letzten Folge trotzdem auszustrahlen. Heute trinke ich nur Bier und bin hoffentlich diesmal Zusammengeschnitten wird das

spk_1:   1:24
Getr��nk auf den Inhalt auswirkt. Wir probieren das mal,

spk_0:   1:28
bin sehr gespannt, aber wir bleiben nat��rlich

spk_2:   1:30
gedroht. Kurz nachdenken Was reden wir denn eigentlich

spk_0:   1:37
gut? Ich wollte noch sagen, wir werden grunds��tzlich nat��rlich beim Rotwein bleiben. Das war heute nur wegen dieser.

spk_2:   1:43
Zun��chst mal sollte wenigstens ruht Bier nehmen, wenn wir schon ausbrechen unsere Einigerma��en Konsequenzen.

spk_1:   1:50
Genau das war es auch heute mit den Karten.

spk_2:   1:55
Das Nachname, das Wissen in einem verneint der Mikrofon ein bisschen auch Spannung nicht gleich auch wieder sich das einzige, was

spk_1:   2:02
hier auch Spannung ist. Und jetzt

spk_2:   2:04
jetzt ist Karl

spk_1:   2:05
Auer wieder sch��n Hatten wir das Thema der

spk_2:   2:10
letzten, wollten wir letztes Mal dr��ber reden,

spk_1:   2:12
da wir uns alle nicht ganz ��ber Firmen vor einem Thema Lieder sch��n haben wir uns vorbereitet und probieren es aber nochmal, dass sie sich nicht vorbereitet. Das w��re gegen die Regel des Podcast,

spk_2:   2:27
wir sind ja autistisch, authentisch,

spk_0:   2:29
genau, Ja, ich kann ja ganz kurz noch mal herleiten, warum wir das noch mal weiterziehen, weil wir tats��chlich in einem Gespr��ch ich werde nach unserem Podcast ein Gespr��ch gef��hrt mit Freunden und kam noch mal drauf das ja s Anforderungsprofile gibt wie Leadership in Zukunft aus sein soll, aber dass man das nicht auf Knopfdruck umschalten kann und da unser Thema auch Transformationen ist, dachte ich, das k��nnte noch mal interessant sein dar��ber zu sprechen wie wir dann vom heute ich bleibe jetzt mal bei den wirklich ganz alten hierarchischen, auch ihr Fach Idioten artig gef��hrten Abteilungen, teilweise wo eben die Kompetenz f��r diese Leadership und die, die die menschliche F��hrungsqualit��t oft gar nicht vorhanden ist, was aber keine Rolle spielt, weil Hauptsache der Mann ist studierter Ingenieur, ich sprach mal gedacht haben maschinenbauunternehmen und wei�� alles wird die Maschine, was nat��rlich falsch ist, wie wir wissen, heutzutage und trotzdem man kann der definieren, wo sollte es in Zukunft sein, aber da das nicht auf Knopfdruck oder auf Schalter umlegen geht, ist es ja ein Prozess dahin, und wie diese aussehen k��nnte, das finde ich ein ganz interessantes Thema.

spk_1:   3:40
Absolut, und ich w��rde vielleicht auch ein bisschen die abstraktere Frage stellen Wie sieht es aus mit der Transformations F��higkeit, von System? Systemtheoretische Frage, weil das System was wir erzeugt haben, ist hier eines, das eigentlich die Fehleranf��lligkeit, also die Selbst Transformations F��higkeit, die selbst Organisationsf��higkeit eigentlich uns abtrainiert hat also nicht irgendein System, das jetzt irgendwie ausgerichtete St��rung von au��en aufzufangen, sich zu adaptieren, an an unterschiedliche Umweltbedingungen ja, aber auch aber auch aber auch die die Organisation in Unternehmen. Also eigentlich ist es ja ein ein System, das ein vorrangiges Ziel darin hat, die Fehleranf��lligkeit zu vermeiden. Wir industrielle Prozesse haben also die, die Ausschuss Wahrscheinlichkeit zu reduzieren und deshalb eine berechtigte Frage Wie sieht es aus mit der Transformations F��higkeit eines Systems? Was ja sehr Star ist braucht es eigentlich, kann es das von ihnen heraus kann, ist das von selbst tun oder braucht es von au��en Ansto��?

spk_0:   4:48
Das passt eigentlich sehr gut, auch zu der Erwartungshaltung, die wir bei unserem letzten Podcast ja ge��u��ert haben. Was erwarten wir pers��nlich von Leuten? Eben gerade die Eigeninitiative, das das Mitdenken und sowas und genau das ist ja in dem System, was wir geschaffen haben, eigentlich gar nicht vorhanden, denn dort wird ja immer nur auf Absicherung oder zumindest erlebe ich das sehr h��ufig, dass Leute eine Entscheidung nicht auf den Grund gehen, weil der Vorgesetzte der gesagt hat, es sei gut und damit ��ber das hat dann auch gut so, dass man so dieses diese Eigeninitiative in diesem system ja eigentlich gar nicht fordert also die die die eigens initiative bestimmte prozesse wirklich zu ende zu denken, sondern wenn oben dr��ber gesagt wird ist gut, dann kann man keinen fehler machen, wenn man auch sagt es ist gut und das ist glaube ich, der fehler in dem system

spk_2:   5:39
teilweise ist auch die m��glichkeit gar nicht also teilweise job rollen so definiert, dass man gar keine M��glichkeit hat, hinter die strategie Kulisse zu blicken und zu schauen, was was die da oben sich denn er ��berlegt haben f��r die n��chsten jahre die man kriegt. Man befolgt jetzt endlich wie beim milit��r klare anweisungen. Das sind also hier habe ich ihn Altars wenn ich kein Task habt und Richard d��umchen ist das so. Das kann ich auch von vielen gr����eren Konzern Freunde der arbeitet, auch wenn noch nichts zu tun ist. Was machst du denn der F����e hoch? Kein schlechtes Gewissen, mein Chef Geldm��rkte Aufgabe geben soll ich mein Thema kann man machen muss man nicht

spk_1:   6:15
alles paramilit��rische Organisation und das ist schon interessant, dass sie auch mal so einen Versicherungs Gedanke ist. Ich versichere mein Verhalten an dem Befehl meines Vorgesetzen, das tue dann bin ich versichert

spk_2:   6:32
Reise kam mein Beispiel grad aus der Versicherung ganz Gedanken, aber Interessantes

spk_1:   6:38
ja, kann ich sofort los?

spk_0:   6:41
Das ist ja auch etwas, was wir oft geh��rt haben, auch in der deutschen Geschichte oft geh��rt haben, wenn es darum ging, dass man Verbrechen gegen die Menschlichkeit ausgef��hrt hat, weil man ja nicht anders konnte, wie dort gesagt wurde, es wurde aber nat��rlich gerade dort immer verlangt, dass die Leute hier eigentlich das h��tten erkennen m��ssen, das war ja die wurden ja auch verurteilt, als sie sich raus zu reden mit dem, mit der, mit der, mit der Aussage Ich habe nur meine Befehle verfolgt ist dann von Gerichten auch als nicht ma��geblich oder nicht ma��geblich genug, um einer Strafe zu entgehen bewertet worden. Was ja auch richtig

spk_2:   7:19
ist, symptomatisch f��r das jeweilige System, nun nat��rlich, als kleines R��dchen auch entsprechend ausgebildet wirst, wenn du praktisch den Werdegang seit dem Motto Das gro��e System funktioniert so, und alle machen das so, meine Eltern machen das man alle folgen, wenn einer was sagt ich als Individuum bin egal, denn den sich nat��rlich mich nur als ganz kleine Triebfeder im gro��en System und befolge nat��rlich Befehle, weil ich denke, die werden schon recht

spk_0:   7:46
haben wissen, worum es geht. Das

spk_1:   7:48
ist ein sch��nes Bild. Man stelle sich irgendwie so sollen f��r menschlich des es ist ein kleines R��dchen im System vor und sagt Wie soll ich steht vor dem System, kleines R��dchen soll ich, Wie soll ich das ver��ndern? Ich hab das fast Khartum Haft vor Augen

spk_2:   8:09
machen, dass dieses M��dchen ohne dieses R��dchen auf das System hat. Auch er gibt seit zwanzig Reserven f��r das Regelung. Wenn das Pferd aus f��llt, Das ist halt genau das diese Hilflosigkeit Profile zu der Zeit einfach davor standen und einem Nachgang sagen Okay, jetzt bin ich im andern System, jetzt ist es leicht zu sagen h��tte h��tte Fahrradkette, aber damals wurde ich dementsprechend indoktriniert und auch trainiert, Anweisungen zu befolgen und das war das A und O, das haben alle gemacht. So wurde ich erzogen, so bin ich aufgewachsen. Klar, es hat schwierig im Nachgang zu verurteilen. Wenn man man wei�� ja selber nicht, wie man selber agiert h��tte, w��re man in der Situation gewesen.

spk_1:   8:51
Also Aufstand der R��dchen oder nein der Chip des wei�� ich nicht. Wie hei��t gibt, gibt es in einem R��tesystem von R��dchen ein wichtiges mehr gibt es nicht alle sind gleich viele Federn genau also Aufstand der R��dchen oder Dax Niederschrift, der

spk_0:   9:09
gerade von einem Buch geh��rt schon melden transformieren, Leadership Transformation aber so ��hnlich Ich habe nur davon geh��rt, ich habe es noch nicht gelesen. Nur der Titel passte nat��rlich ganz gut. Wobei eine Sache offensichtlich auch hier immer noch eine Rolle spielt das, was in die Organisation von Firmen ist, eigentlich den Organisationen milit��rische Strukturen Fastnacht wurden. Es gibt Hierarchien, Abteilung und es wird erwartet, dass Befehle Anweisungen befolgt werden, und es wird sogar wartet oftmals, das man nicht eigen denkt, sondern dass man es macht. Das kommt nat��rlich auch noch aus einer Zeit, wo viele Aufgaben ja auch er roboterhaft Ich nenne das jetzt mal so im Abarbeiten von Dingen bestanden, also jemand, der irgendwie Karteikarten loch musste, fr��her oder keine Ahnung listen ein und Ausgangs Listen f��hren musste, da ging es nicht darum, sich zu fragen Ist das jetzt richtig so? Sondern das war das Prinzip, nach dem diese Firma funktionierte und wird. Das musste gemacht werden, heute

spk_1:   10:10
Matisse Sport, ja auch im Sport, man sagt man ja auch Also du kannst, du kannst jetzt den Fu��ballteam nicht irgendwie basisdemokratisch organisieren, oder brauchst du um die klare Strukturen, damit du Automatismen hast. Ja und das reduziert die die Fehler an

spk_2:   10:26
ferber Vielleicht ist auch so, dass unsere skills herr beziehungsweise. Nachfrage am Arbeitsmarkt eher in die Meta Ebene verschwunden ist, das hei��t das ist das Bild, was wir eigentlich in der Schule gelernt haben wir sie noch zum gro��en teil so aufgewachsen ihr insbesondere noch mehr als ich das man wildberg selber viel nee, aber dass man der schule wirklich halb lang hier dinge ausleihe auswendig lernt oder lernt wie sie funktionieren. Jetzt ist es immer mehr gefragt zu kuratieren, einfach zu wissen, wo finde ich? Das hei��t man muss nicht mehr alles k��nnen. Fr��her wurde man ausgebildet. Ich sags immer ganz einfach am flie��band zu funktionieren. Einer gewissen noch job rolle heute w��rde ich bin ich in der meta Ebene wie krieg ich schnellen ��berblick ��ber ein Thema und wie krieg ich die richtigen Themen einsortiert und eingeordnet und ideal f��r meine Zwecke instrumentalisiert.

spk_0:   11:17
Wenn wir ��ber Transformation sprechen, hast du gerade ein ganz wichtiges Stichwort geliefert Jemand der am Flie��band steht, der kann nicht ��berlegen Mensch, wenn ich das Teil jetzt so machen oder so mache, ist sie das viel besser aus oder geht es irgendwie schneller, weil er einen gesamten Ablauf nat��rlich damit komplette boykottieren w��rde? Nur heutzutage stehen wir in diesen Situationen nicht mehr. Oder sagen wir mal es wird immer weniger flie��b��nder nehmen ab logischerweise, das k��nnen maschinen tats��chlich sehr viel besser und wir sehen ja auch im modernen auto fabriken eigentlich kaum noch leute stehen, die irgendwelche sachen anschrauben gibt es nat��rlich immer noch ein paar, wo es noch keine industrie Roboter gibt die das machen, wo sich bisher vielleicht nicht gelohnt hat oder wo es die aber noch nicht gibt, aber die sicherlich

spk_1:   11:59
kommen in dieser tesla fabrik in bremen

spk_0:   12:01
keine ahnung gehabt, dass auch bei volkswagen schon gesehen also das ist schon ziemlich irre, aber worauf ich hinaus will ist das ist ja die ersten Schritte wo die Transformation dann auch beginnt, weil eben neue einmal neues gilt der Arbeitnehmer auch f��r sagen wir mal nicht tausend prozent akademisch anforderung Sex jobs da sind aber immerhin doch auch eine anderes, also das das ich jungen Capital wird eigentlich da wichtiger, weil du jetzt lernen muss auch vielleicht eigen verantwortet Denken und Entscheidungen zwar nat��rlich in einer an einer gemeinsamen Strategie auszurichten, aber damit wird es umso wichtiger, dass du auch Teil dieser dieser Prozesse wird. St��rker also, wenn wir ��ber Leadership sprechen, w��re das f��r mich zum Beispiel ein Punkt, ��ber den ich nach denken wir noch

spk_2:   12:46
mal kurz den Br��ckenschlag zur letzten Folge. Wir haben auch ��ber Generalissimus geredet. Grund In dieser Meta Ebene m��ssen wir alle irgendwo Generalisten sein, aber vielleicht auch mit unterschiedlichen schweren Schwerpunkten. Ich kann im Grunde vieles abbilden, viele Themen, aber einige kann ich halt besonders gut, andere kann ich auch, aber vielleicht nicht gern so gut. Und trotzdem gibt es dann in Teams ��berlappungen zwischen diesen Skills und man hat den trotzdem Team, was zusammen funktioniert mit unterschiedlichen Schwerpunkten in diesem Generalisten Toom in dieser Meta Ebene Ausbildung so Ich glaube, da sind wir heute gelandet.

spk_1:   13:16
Nur das dauert nicht lange, den Umweg zu gehen. Unsere Bilder und sagen Okay, wir haben jetzt eine Disruption, die steht quasi vor der T��r oder schon drin, und jetzt gucken wir mal, wie wir das Bildungssystem umstellen, das hei��t, sie m��ssen erst mal die Lehrer, die n��chste Generation der Lehrer m��ssen das mal anders ausbilden, damit den ��bern��chsten Generation der Sch��ler dann irgendwie Dauertief lange also. Wir w��rden auch eine schnellere L��sung und dann ist, dann stellt sich die Frage Wie kriegen wir in andere Form? Von Leadership ist

spk_0:   13:49
die Transformation. Vielleicht sollten wir eine Sache nat��rlich klar ich, denn es wird immer Leute geben, die anf��hren und welche die folgen. Ich glaube nicht das ist das ist nicht in der Natur des Menschen, dass wir alle irgendwie wie ein selbst bei Ameisen, wo man ja sagt, die laufen ja die die funktionieren ja so gut miteinander, als Riesen gruppe ist es ja auch nichts anderes ergibt es auch welche die sagen links, rechts und hier eine Duftnote, dann gehst du dahin, aber gut ��berstanden ist das totaler Bl��dsinn, Nur worauf ich hinauswill, ist wir wir sind nat��rlich jetzt auch nicht oder sollten jetzt nicht den Fehler machen, hier in ein allzu altruistisches Weltbild zu verfallen und zu sagen hat ja, jeder kann sich selber organisieren, das wird schon klappen, das wird es sicherlich nicht sein. Und weil du gerade von Lehrern sprach, ich meine klar, m��ssen wir auch die die Art der Bildung und der Wissensvermittlung ver��ndern, aber wir sollten vielleicht ��berhaupt erst mal dazu kommen, dass alle an diesem Wissen teilhaben. Wir haben ja das Problem, das wir auch sehr ungleiches Bildungsniveau unter den Menschen haben und wir haben ja immer wieder in allen unseren Port Gras ist eigentlich wenn ich mich erinnere immer als eine der Nummer eins Aufgaben f��r die Zukunft definiert die Bildung soweit zu erweitern, das menschen ne bild werden sch��n auf deutsch in die lage gebracht werden, ��berhaupt in so einem einem vielleicht neue auch in der neuen arbeitswelt zu funktionieren.

spk_2:   15:13
Sie m��ssen wissen wir beim bildungssystem das vielleicht abschlie��end zu machen. Im Grunde ist es ja so, dass ganz viele B��cke gerade G��rtner sind, die ganzen Lehrer, die Ausbilder, die sind ja alle praktischen genauso einem G��rtner B��cke. Nee, man sagte, man hat den Bock zum G��rtner gemacht, aber im Grunde jetzt gar nicht despektierlich, aber im Grunde die Leute wurden ja auch ausgebildet nach dem Motto das ist wichtig, du musst hier Sachen k��nnen und auswendig lernen und bla bla und das sind halt immer noch Leute die bis heute le ihren sowie k wird. Zu denen, die musst du erst mal auf die auf das Level kriegen. Dieses Meter Thema zu verstehen, dieses Generalisten tun dieses Kuratieren von Themen, weil viele sagten mir noch Handy weg und Internet aus, das musst du wissen Ja, das ist halt eine Einstellungssache, das ist noch nicht von der Glaskuppel ��ber alles gehoben. Sagen, das ist jetzt wichtig, sondern es wird halt, es gibt die modernere, die sagen das ist wichtig, auf jeden Fall auch Google beherrschen k��nnen und Co Und dann gibt es ganz viele klassische Lehrer, die sagen Jede muss hier den Amicus unter deklinieren k��nnen bis zum Gehtnichtmehr, so und da treffen hat gerade zwei Welten aufeinander. Das hat Prozess, das geht halt das dort wahrscheinlich ein, zwei Generationen, damit wir da irgendwie angekommen

spk_1:   16:23
sind. So ist es ja, aber ich habe die Bef��rchtung, dass diejenigen, die deren Zeit quasi abgelaufen ist oder deren deren Leadership Modell halt jetzt einfach nicht nicht weiterbringt, die R��ume, das hier ein Problem auch unternehmen die r��ume nat��rlich nicht freiwillig ihren Sessel und sagen Meine Zeit ist vorbei, es braucht es, gibt solche klar, aber es ist auch k��nnen sich ��ndern, aber wissen wir, dass das Pr��gung enorm stark ist und dass es nicht, auch wenn die Leute immer denken, sie k��nnten sich ver��ndern es ist viel schwieriger, als als jeder einzelne denkt. Deshalb ist es, glaube ich, eine gro��e Herausforderung zu sagen Wie kriegen wir den F��hrungsetagen in Entscheider Gremien. Wie kriegen wir die so eine Art Leadership Revolution hin? Denn die verteidigen nat��rlich, haben um die drei��ig Jahre darauf hingearbeitet, diese Position zu kommen, die Teufel tun zu sagen ok, ich erkenne, im Sinne des gr����eren Ganzen trete ich mal auf. Die verteidigen nat��rlich mit H��nden und F����en ihre Interessen

spk_2:   17:28
sagen Okay, es gibt die Routine, irgendwann geht man in die Pension und die in den Ruhestand und sitzen hat die Zeit Haus also irgendwann Ich bilde muss er nur noch f��nf Jahre so und dann tr��gt man das halt noch mal.

spk_0:   17:41
Ja, da ist nat��rlich der Wille zu Ver��nderungen nicht mehr ganz so stark wie in dem Zeit, wo man anf��ngt und wo man vielleicht doch noch ein bisschen so eine Art neues Gedankengut mit hineinbringen will oder auch seine Duftmarken hinterlassen will. Aber du hast gerade noch was gesagt, muss ich nochmal drauf eingehen lernen, wie das Lernen sich ver��ndert Ich glaube erstens mal das es ist jetzt nicht so alles schlecht, m��chte man sagen So, unser Schulsystem ist nicht so schlecht, wenn es denn, wenn es denn auch gen��gend Lehrer, Lehrer, Lehrer, gen��gend Lehrer gebe, die entsprechend dort vor Ort sind. Ich hab gerade Werbung gesehen. Sogar Mecklenburg Vorpommern wirbt mit kleinen Karten in den Kneipen. So noch toll Kai zu helfen. Den ganzen Tag kommt auch nach Mecklenburg Vorpommern wie der Lehrer. Man sieht ja, dass da auch das sind ja erst mal schon im Moment schon Notst��nde, die man eigentlich direkt abstellen m��sste und k��nnte, ohne dass man gleich die gesamten Lehrplan alles umstellt und eine zweite Sache, die mir dazu in den Kopf kommt Ich hab gestern Abend lustigerweise bei Madrid erinnern k��nnte ja auch gesehen wird es nicht so, dass das jetzt weltbewegend war. Er hat eine Sache gesagt, die ich auch immer wieder geh��rt habe Mein ganzes Leben. Warum lernt man Latein? Ich habe auch Laternen gelernt, tote Sprache, v��llig bl��d, und immer wieder wurde erkl��rt, dass das eigentlich eine eine, eher eine Form ist, um Inhalte zu begreifen dass man damit nicht eine Sprache lernen muss, die man jetzt mit der man jetzt kommuniziert, sondern dass man grunds��tzliches Prinzip von Sprachen und das Prinzip von Selbstorganisation im Lernen, weil am Endes Tages n��tzen uns ja nichts zu sagen. Ich muss nichts mehr wissen, ich habe alles in Google, weil dann werden wir bl��d, wenn wir unseren

spk_2:   19:26
Kost��m trainieren Sch��ne das Trainieren, das kurz

spk_0:   19:29
lass mich den Satz zu entsagen wenn wir unseren Kopf nicht trainieren, dann werden wir einfach faul und br��sig. Und wir wissen auch, dass f��r jede fast in jeder Publikation ��ber wie k��nnen man Demenz und Alters Verdummung ist bl��des Wort aber diese diese diese diese Starrheit die langsam einsetzt wie kann man dem entgegenwirken? Und es geht tats��chlich nur darum lernen, Dinge aufnehmen, Inhalte aufnehmen, sich Inhalte auch merken, also wundern ganzen k��nnen wir k��nnen das nicht ersetzen.

spk_2:   19:57
Den Argumentationsstrang kann ich nachvollziehen, irgendwo aber ich durst mit mir mit mir einen der gr����ten Dateien gegen Erfurt vor dir sitzen. Egal, grunde fand. Alle reden ��ber wir m��ssen programmieren, reden werden das ist das ist im Grunde auch falsche meiner Ansicht machen, Im Grunde geht es darum brauchst du einfach das muss sind tags hei��t so es geht Sprache, Syntax, so und das ist immer das Argument was die Latein Leute anbringen absolut und ich habe eine tote Sprache, die ganze, zumal er reich kann sie jede andere Sprache auch lernen, die vielleicht noch lebt es vielleicht noch interessanter was anfangen, aber wenn der Programmiersprache einfach dieses was ist eigentlich was ist eigentlich sprache, was man was was ist die gemeinsamkeit zwischen Programmiersprache und zwischen gesprochener liebt lebendiger sprache und das ist syntax so und es hat was mit grammatik zu tun, das hat was mit quellcodes mit einem m��glichen kram zu tun. Und warum bringt man den leuten nicht das verst��ndnis von Syntax bei? Vorher sind tag, wenn du das verstanden hast und durchdrungen hast, dann verstehst du gro��teil aller programmiersprachen und du verstehst recht viel auf dem sprach und du

spk_1:   21:01
verstehst, dass das was wir artikulieren, das was als sprache ausdr��ckt bar ist nur eine repr��sentation der wirklichkeit ist dessen was wir sinnlich erfahren und das ist eine wesentliche le imitation und das f��hrt zu sprach analytischen philosophen wittgenstein und so weiter. Also die sich damit besch��ftigt haben was k��nnen wir ��berhaupt sehen? Das kind wird ausdr��cken, in welchem verh��ltnis befindet sich sprache zur, zur, zur welt? Aber ich w��rde ihm recht geben. Also ich habe damals in der Uni eine ersten Kurse und die bis heute haften geblieben sind ist die Vorlesung Logik und Wissenschaft Theorie super, das war echt gut und das ist, glaube ich, wichtig als systemtheoretisch zu verstehen, Logik und so weiter. Und diese Hand genau und und Syntax ist ja quasi auch eine Form von von logischer Struktur, Beziehungen, Mengenlehre, quasi auch irgendwie

spk_0:   22:06
Ich kann, ich kann dem Grundsatz nur bei Pflichten und das ist letztendlich auch egal ob das Latein ist oder um Syntax das neue Latein ist. Aber ich glaube, was uns ganz klar sein muss, ist Wir m��ssen lernen, wie wir lernen, also oder beziehungsweise. Das ist gewisses Lernen ist uns in die Wiege gelegt, also wir sind neugierig, wir probieren Dinge aus, wir lernen, dass es bestimmte Sachen weh tun und andere Sachen uns gut tun, und trotzdem m��ssen wir nat��rlich lernen, gerade abstrakte Dinge zu verstehen und auch auch zu begreifen und auch uns mein

spk_2:   22:42
Latein vielleicht mal sinnvoll abzuschlie��en Es geht ja heutzutage darum, Leute auch vom Lernen zu begeistern, wenn die jugendlichen Leuten sa�� Tier ist eine tote Sprache muss jetzt lernen, im Hauptfach ist auch Versetzungen entscheiden oder was auch immer f��r einen Notenschnitt ein Typ wie ich da sa��, ich habe gespuckt also wirklich so ich hab's gehasst ab Latif ist durch Freiheit, das auf Deutschland genauso wie ich mich gef��hlt so aber wenn ist zumindest Tags, ist als Storytelling wichtig, wenn du den Sch��lern sa��, sind tags oder daher hier lernte das Handwerkzeug f��r alles andere, was im Leben noch kommt. So das ist jetzt nicht nur tote sprachen tote Sprache ist eine schei�� story ist etwas das eine sprache haben einen R��mer vor zweitausend jahren gesprochen spricht keine Sorgen mehr vielleicht ��ber und dann noch der papst, aber sonst kann es einfach nicht gebrauchen. Aber es ist wichtig. Den l��sst er jetzt ist die motivation sq uwe bei sch��lern gen null sein was komischer streber so oder

spk_0:   23:40
du hast, da bin ich mir

spk_2:   23:42
noch nicht so reflektiert, wenn du irgendwie keine ahnung wie alt bist du denn da? Was zwischen zehn und dreizehn oder dem land damit anf��ngst. Du bist nicht so reflektiert das essen nur tote r��mer geschichte f��r mich auch langweilig. Warum soll ich das jetzt bitte lernen? Oder die sagt einer hier sind tags oder die theorie immer logik und was wei�� ich das ist halt so ein Ding. Was ist ��ber das braucht immer, das kommt in allen F��chern, das hilft ��berall. Das ist doch nicht deine Geschichte! Erz��hlen kannst

spk_0:   24:12
aber Storys der Story Telling ist sicherlich das Thema und ich k��nnte mir auch vorstellen, dass das jetzt ein bisschen bei der Bildung gelernt. Wir kommen bestimmt gleich wieder zur��ck zu unserer Leadership Land. Vermessen aber kennen wir von uns aber noch mal da wird ist auch in der Zukunft und das hat auch mit unserem neuen M��glichkeiten zu tun. Es ist heute relativ einfach, Inhalte interessant aufzubereiten. Also ich dachte gerade die R��mer Gladiator war ein riesen erfolg und den haben sie auch dreizehn j��hrigen guckt fanden sie gro��artig. Also Geschichte ist ja auch immer etwas wie vermittel ich das und Geschichte kann ja auch sehr interessant sein und vor allen Dingen dann, wenn du sie spielerisch vermittelt. Ich glaube auch, dass ich war fr��her Mathematik, zum Beispiel fand ich na ja, wie viele irgendwie u Gott muss ich das jetzt wissen so, ja, inzwischen wei�� ich das ist sozusagen die einzige wirkliche Wahrheit, die wir M��nner kennen, zumindest nach unserem jetzigen Kenntnisstand und ich finds wahnsinnig spannend. Ich finde aber wenn mir jemand sagt, du musst jetzt die Wurzel aus dem ziehen, dann frage ich, warum. Wenn mir jemand erkl��rt, wenn wir in Zukunft das und das Problem vor uns haben, was mich auch vielleicht tagt��glich betrifft, was auch immer, dann kann diese und diese Prozesse helfen, Dann dabei, das zu l��sen. Was war, konnte man wegen beim Reinigen der Ozeane rechnen. Aus wie viel du brauchst, das ist aber wichtig, schon w��re das vielleicht ein Thema, was aktuell ist und was nicht mehr anspricht, also das glaube ich auch eine Art der Vermittlung, mit der wir in Zukunft anders umgehen k��nnen. Nicht Frontalunterricht lernt das bitte so auswendig, sondern interessant machen. Warum immer die Frage warum mache ich das diese typische wyk guten zur��ck, warum mache ich das?

spk_2:   25:48
Finde ich super, Troja gibt es jetzt nur noch auf altgriechisch auf amazon. Vor allem zu sehen, damit die Sch��ler auch im ZDF haben, es zu lernen. Egal sowie kommen zur��ck zur wieder sch��n!

spk_0:   25:59
Danke solider, sch��n so und da finde ich es jetzt sehr spannend, genau da anzusetzen Sie sagen Okay, wir haben noch immer diese Strukturen, von denen wir merken, nach und nach das sie so nicht gut funktionieren, sie wahrscheinlich noch nie gut funktioniert haben, aber es nicht so aufgefallen ist. Ich h��re immer wieder Geschichte von gro��en Konzernen und bin entsetzt, was f��r Ressourcen und Gelder und Zeiten dort verschwendet werden und auch wie teilweise Projekte einfach platzen, weil sich keiner wirklich verantwortlich f��hlt, weil keiner auch das gro��e ganze sieht. Ich hab das gerade von einem Freund geh��rt, der in einem gro��en, sehr gro��en Telekommunikations Konzern arbeitet ich sagte sich den Namen und der ein Projekt nach dem anderen aufrei��t leute begeistert, Kunden begeistert f��r L��sungen und dann hinten raus gesagt warum auch nicht, das kriegen wir so gar nicht hin, viel zu kompliziert. Lass mal so, weil es eben ein Riesen Konzern ist, ob damit man hundert Millionen Auftrag reinkommt oder nicht ja noch alles geht schon irgendwie unter. Also da ist da geht es ja schon mal los, dass diese Strukturen auch in sich eigentlich gar nicht wirklich funktioniert,

spk_1:   27:12
aber aber ist einmal Leadership hat doch etwas zu tun mit Vertrauen, mit Autorit��t. Wenn man sagt f��hren, man soll f��hren, dann hei��t es ja immer wo ja wohin, das sind die entscheidenden Fragen Wohin f��hre ich? Das traut man nat��rlich jenen am besten zu, die entweder ganz gesamt, ganz besonders viel wissen oder sehr viel Erfahrung haben. Das konstituiert eigentlich Autorit��t und damit das Vertrauen in in F��hrerschaft. Aber das ist ja aber das ist kann heute nicht alles sein. Heute kann die das Schiff nicht auf, nur auch, aber nicht nur auf Wissen und Erfahrung fachlich Freunden. Aber was ist es ist ein es ist vielleicht auch eine eine vision oder die ist auch mal die die Begr��ndung die jemand gibt eine f��r die division, die er hat oder sie hat, die so ein bisschen diese diese F��hrerschaft erzeugen kann mit allen Gefahren, das wissen wir die

spk_2:   28:12
ja in der Vergangenheit k��nnen wir das gute rhetoriker, oftmals die M��glichkeit hatten, entsprechend Macht zu akkumulieren und die der Chip ist damals einfach auch immer noch ganz stark mit macht zusammenhang gebracht worden glaube ich, weniger geworden ist inzwischen ist halt, man muss gar nicht immer in jedem Bereich lieder sein, man kann experte sein und da wieder in einem gewissen Bereich lieder oder Ideengeber sein, und man kann das man kann sich auch mal abwechselnd in den Staffelstab geben. Klar gibt es immer noch wenn man Richtung Amerika guckt, rammt oder wie auch immer, da gibt es Leute, die sind schon noch sehr klassisch veranlagt mit Machtakkumulation und ist mir doch egal nach mir die Sintflut, das hat der sehr klasse Verdacht zum Clash also f��r einen Seite haben wir diese sehr klassisches Thema was h��tten merkt die Leute haben Angst, diese sehr klassisch ticken, das den die felle wegschwimmen und deswegen hat das hat eine gewisse Lobby gerade dieses generations thema. Die alten sagen ja das machen jetzt, der kann sich super das sind starke art. Den stellt sich jetzt an die f��hrung vor einigen mann, der kann super reden, deswegen vertritt er mich jetzt ist damit

spk_0:   29:21
nicht gerade von trump wollen super reden ist was anderes

spk_1:   29:25
r r trifft punkt. Das muss man sagen. Irgendwie hat er so ein training hat er ja, aber deshalb keine sa�� Rhetorik, heute sagt man der Rhetorik ist die F��higkeit, irgendwie zu sprechen in der Antike war Rhetorik eigentlich die Lehre von von argumentation also jemand war rhetorisch besonders gut, wenn er noch mal zu wissen wusste, wir, weil er wusste, wie man Argumente f��hrt, also schl��ssig argumentieren kann genau das war das war Rhetorik, und es gibt diese Ich hab das jetzt zwei fallen mir noch eines gibt diesem Dreiklang in der antiken Rhetorik das eine ist Ethos, wie gro�� das sozusagen die, die, die der wert und dann gibt s Logos kostet das das Argument glaube so das dritte was war das dritte? Und das ist das drei S��ulen, der kann sein das sind die drei sollen der der Rhetorik also du brauchst eine Gesinnung wert da hinter dem vermittelst du brauchst das Argument und das dritte gucken zum n��chsten,

spk_0:   30:35
aber interessant ist, dass gerade in der Antike und auch von weil wir nur noch bei drei Mann R��mern das ja gerade dort immer wieder berichtet wurde von diesen Diskussionen, von diesem gro��en Gespann Debatten, die man dort hatte und wo dann ja auch diese Schriften zieht zu hohen Catalina, also diese ganzen Sachen ja sogar aufgeschrieben worden sind und genau solche solche rhetorischen F��higkeiten auch daf��r gesorgt haben, dass man den Senat auf seine Seite zog. Das ist heute nicht anders. Also heute hast du die M��glichkeit, in dem du wirklich gut argumentiert und auch die mindert man das, wenn du die Argumente, schon die Gegenargumente quasi auch schon auf ziehst du zum Begriff f��r nicht objektiv, wei�� ich jetzt nicht vergessen, siehst du lernen. Speicherkapazit��t ��berlastet aber das finde ich schon interessant, dass wir da jetzt eigentlich wieder ein Beispiel heranziehen. War es Dur grad, sagt das, was interessiert mich die Antike, aber vielleicht doch in der Menschheitsgeschichte ein paar Dinge

spk_2:   31:36
rausgekommen sind, habe ich nicht einmal gesagt gesagt Latein ist, f��r die trotz

spk_0:   31:41
eines wei�� Das, was ist, habe ich jetzt in den Mund

spk_1:   31:47
witzigste oder nicht witzig, aber interessant, dass wir auf diese Dialektisches argumentieren, dass das, was ich, das wir darauf zu kommen bekommen, heute, wenn man die leiten, heute nach Leadership fragen w��rde, w��rden sagen ja, da muss irgendwie muss bestimmte N��he zu jungen Leuten haben, Technologie und so weiter. Aber eigentlich ist viel viel grunds��tzlicher, muss muss Werte vertreten, muss argumentieren, k��nnen, es begr��nden k��nnen und soweit

spk_2:   32:15
das Mut motivieren, uns motivieren k��nnen, dass es heute insbesonders

spk_0:   32:19
ja, aber da

spk_1:   32:20
aber ich find das manchmal st��rt mich, dass das ist, so zwiesp��ltig finde ich so dieses was die ganzen agieren Coaches predigen war auch mein Thema irgendwie so, das ist mir

spk_0:   32:34
also ich halte es nicht f��r falsch oder schlechte, wenn Leute, die vielleicht die fachliche kommen, Qualifikationen haben, einen ein Ingenieur Unternehmen zu f��hren, weil sie selbst Ingenieure sind und weil sie genau wissen, was klammer Pola und Pool B und keine Ahnung gravitationskraft, sie irgendwie f��r diese Maschine tut. Nichtsdestotrotz, in dem Moment, wo sie in einer dem die Personalf��hrung haben und vielleicht gr����ere Teams haben, sind sie in dieser Praxis sowieso nicht mehr drin. Das k��nnen sie n��mlich gar nicht mehr, weil sie viel zu viel damit zu tun haben, die anderen zu organisieren. Da f��llt, da f��llt oft auf, dass diese F��higkeiten, dass sie dann eben gekocht werden und dann in m��hsam versucht wird, beizubringen, vielleicht gewisse Sachen zu erlernen. Und wenn wir ��ber Transformation reden, k��nnte man auch dar��ber nachdenken, ob es nicht in Zukunft sinnvoller w��re, hier eine eine F��hrung zu verteilen auf Leute, die einmal dieses die, die viel st��rker in diese Motive wie Ehrenden und auch in dem empathischen Mitarbeiter F��hrungs Themen fit sind, und die anderen, die fachlich fit sind, das die gemeinsam etwas tun. Nun wissen wir, dass zweier Konstellationen immer gerne auch zum gleich neigen, aber wir haben diese Leute noch nicht, also werden wir, wir werden wahrscheinlich gar nicht drum rum kommen, einer Transformations Phase diese F��higkeiten irgendwie zusammen zu holen und um das um das Ganze dann abzurunden. Wenn sich da dann eben Konflikte ergeben, m��sste man vielleicht noch eine weitere Ebene, eine Mediation �� Ebene einziehen, die an bestimmten Punkten wo sich vielleicht diese beiden Sachen nicht einigen k��nnen die beiden Sachen Entschuldigung die beiden F��hrungskr��fte nicht einigen k��nnen, die dann aufgrund der Argumente, die da sind, dann eine Entscheidung treffen kann. Nur in den Momenten, wenn es ganz modern machen, ist das eine Frau eine Mediatoren

spk_1:   34:27
schie��en Schluss, den sie nicht verstand, haben sie nicht. Dann habe

spk_2:   34:32
ich, weil ich au��er Haus zu

spk_0:   34:33
schlecht ausgedr��ckt und nicht in der Tradition der Antike sauber argumentiert Nein, was ich dachte, ist wir haben diese Menschen noch nicht. Wir haben diese Leute, deren fachliche Kompetenz soweit ausgereift ist, dass sie sich nichts vormachen lassen k��nnen, dass sie also auch inhaltlich Dinge beurteilen k��nnen, die aber auch eine eine F��hrungskompetenz haben, auf der auf der Ebene, auf der andere F��higkeiten teilweise gefragt sind, eben das auch teilweise mehr Empathische oder auch das Meer Motivierende, das Geschichten erz��hlen an also nicht jeder kann Geschichten erz��hlen, Visionen zu verbreiten, Leute mitzunehmen, das sind ja nicht Dinge, die sich grunds��tzlich auf einer Person vereinigen, bei manchen ja, die werden dann vielleicht auch sehr erfolgreich oder auch nicht oder sie werden f��r die, f��r dieses Gelobte f��rs andere. Dann sieht man dar��ber hinweg Meine Idee war, oder? Mein Gedanke war ja, Das sagt, Wenn wir ��ber Transformation sprechen, m��ssen wir anfangen, Dinge zu ver��ndern. Wenn jetzt mich jemand fragt aus einem Unternehmen Was soll ich denn tun? Dann w��rde ich vielleicht das ist ein Gedanke, der hier in unserem Gespr��ch relativ spontan auf kommt, w��rde ich vielleicht sagen Ja, versucht doch mal einen ein F��hrungsduo, das jetzt gerade sehr ihnen, auch in der Politik aber eins das auch, weil ich pers��nlich glaube, zwei Leute, das kann auch immer Reibungspunkte geben, dann bau noch eine Ebene ein, wo diese Reibungspunkte werden auch raus genommen werden. Das war mein Gedanke. Ich hoffe es jetzt verst��ndlich r��bergekommen,

spk_1:   36:06
dass gerade im Party gesagt, dass man das Dritte eingefallen Pathos Fotos Vater, siehst du, das war das dritte, was ich sagen wollte, ist das interessant, weil ich, weil ich habe nachgedacht haben, ob tats��chlich F��hrungsqualit��t auch nachgebildet werden kann durch einen Design oder durch einen Mechanismus, ein Tool durch ein Gremium, irgendwie, ob das ob durch ein Kollektiv, was irgendwie, so wei�� ich nicht,

spk_2:   36:38
deine Grenze dahin k��nnen jetzt mal eine Br��cke schlagen, ist vom Generalist muss zu den Leadership Modell, wenn er etwas sagt, ist es immer ist und wo das momentan mehrere sie aus ernannt werden von Firmen also fr��her, was man so es gibt, Einziehung in verschiedenen zitiere und sie erfuhr und wie sie alle hei��en. Jetzt nicht das halten h��ufig ist es doppel. Sie ausgibt da macht nat��rlich so einen mediator rolle. Total sind geschlechts unabh��ngig, sollte jemand seinen empathisch ist und da auch vermitteln kann? Ich bin immer f��r der diversit��t ich freue mich verlassen frau ich freue mich aber auch von einer von den co star beide verantwortlich sind, aber wenn am ende des tages nat��rlich sonst hast nat��rlich beide sagen ich will das andere da sind wenn nat��rlich mediator dazwischen hast ich kenne das gro��e bild auch und ich bin eher bei dem und das dann halt eine gewichtung hast, dass sie sich auch verbraucht

spk_0:   37:30
masse ja klar, ganz ehrlich das ist ja auch nur ein ein gedanke von der gespeist wird aus dieser idee. Wie kriegen wir eine transformationen? Es gibt immer mehr menschen die formulieren das ideale bild, wie es denn in zukunft mal aussehen k��nnte, wie leadership perfekt sein k��nnte. Ich denke diese ganze diskussion die da stattfindet hat ja immer ein endziel, n��mlich irgendwie eine vielleicht nochmal empathisch vision ihre mitreisende und auch fachlich kompetente F��hrungskraft zu sein oder so etwas aber das man, das man den Schalter wie ich sagte, ja nicht umlegen kann. Wir m��ssen ihr den Weg dahin irgendwie gestalten und wir m��ssten eigentlich jetzt anfangen. Wir k��nnen auch nicht sagen, wir warten, bis das Bildungssystem sich ver��ndert hat. Das geht gar nicht, im Gegenteil, wir haben noch genug Baustellen im jetzigen Bildungssystem, die noch zu zu befriedigen sind, daf��r muss auch Geld aufgebracht werden und so weiter. Aber ansonsten brauchen wir einen Weg, wir brauchen einen Weg, der von zwei tausend neunzehn zu der wei�� ich nicht. Vision, die f��r zwei tausend f��nfunddrei��ig oder keine Ahnung formuliert wird, der dahin f��hrt, weil das wird ja nicht einfach so funktionieren.

spk_1:   38:41
Wir k��nnen nat��rlich darauf warten das ist einmal die die Mutation daf��r sorgt, dass das, was du zeigen, nicht ��berleben kann unter ver��nderten Umweltbedingungen dann ausstirbt nat��rliche Auslese quasi so. Das w��rde bedeuten, dass er in evolution��rer Vorgang die Frage ist Wollen wir das? Ich meine, wenn wir, wenn wir sozusagen dar��ber reden wie k��nnen wir als Gesellschaft, als Volkswirtschaft, wie k��nnen wir? Wir k��nnen neue Formen von von Leadership etablieren, die, von der wir glauben, dass die notwendig ist, um Wettbewerbsf��higkeit, Wohlstand und so weiter zu erhalten. Ist eigentlich ihren revolution��rer Vorgang, ist gar nicht im Sinne von um Stolz. Aber das wir bewusst etwas ver��ndern, nicht darauf warten, dass Umweltbedingungen das aussortieren, was irgendwie nicht, aber das ist f��r

spk_0:   39:26
mich ein evolution��rer Ausgang. Doch am Ende des Tages, weil wir es ja dann moderieren w��rden, der andere die andere Sache was ich in der Geschichte immer gezeichnet ist das um ein System zu wirklich zu ver��ndern muss das erste kaputtmachen. Das passiert nicht immer

spk_1:   39:42
oder? Fragen machen das gerade kaputt. Alle reden von Disruption ist eine revolution in diesem sinn und revolution��rer vorgang oder

spk_2:   39:52
wie ein Ebenen einfach anders also ich glaube es geht eurem bewusstsein wenn wir machen ja nicht wirklich was kaputt ist wird das kopieren st��ckweit ja, aber soft also wir machen ja nicht, wir haben ja nicht drauf und zerst��ren alles gerade f��r das bildungssystem reden, sondern es entwickelt sich. Die junge Generation von Lehrern kommt rein, es gibt mehr Themen. Was ich ganz spannend finde grad das Thema Diversit��t mein Bruder als mein Bruder zum Richter, dass Richter wird zum Richter berufen und der, der hat gesagt, es war ganz lustig, war seine Chefin gesagt Harris Link Cool, dass sie hier sind, endlich mal wieder Mann im Team! Dutzende Richterinnen, Es gibt massives Ungleichgewicht. Das ist grunde, ist Richter auch eine f��hrungsposition? K��nnen k��nnen uns darauf einigen, zwar als Beamter irgendwo schon.

spk_0:   40:39
Das ist vor allem eine unabh��ngigkeitsfeier abh��ngige

spk_2:   40:42
f��hrungsposition ich glaub wir einen ebenen gerade ganz viel. Ich finde es auch wichtig, dass das thema ��ber gespielt wird. Ich finds manchmal muss ich sagen auch wenn ich jetzt gefallen auf das eine oder andere stufen ich wenn es manchmal oberhalb weil ich bin als geb��rtige ostdeutsche f��r mistress normal ist, man frau irgendwie arbeiten und alle gleichberechtigt sind nochmal in der dem gesetz bei dem einen anderen aber das war bei mir zumindest und man beobachtet ja auch bei sagen wir studienf��cher mit dem hohen numerus clausus das hei��t jura medizin bew��hre, inzwischen massives ungleichgewicht an m��nnlichen und weiblichen studenten grassiert ist. Ein bl��des unwort aber vorliegt, das einfach irgendwie zwei drittel oder mehr der stunden studentenschaft weiblich ist. Gerade mit dem moos clausus zugangs bestellen beschr��nkten F��chern

spk_1:   41:36
diesen strebsamer den besseren notendurchschnitt oder schlauer sind frauen. Das sch��nste kann in einem zusammenhang stehen muss nicht k��nnen.

spk_2:   41:47
Ist gesundheit ist gerade hier ist es aber

spk_0:   41:52
auch vielleicht gar nicht so ausschlaggebend im Moment, ob das jetzt mehr intelligenz oder weniger

spk_2:   41:57
nie Aber es ist einfach es ist einfach so. Ich finde, es zeichnet sich auf jeden Fall, gerade wenn wir um Diversit��t auch im Niederschrift reden. Es gibt auf jeden Fall Interesse. Tendenz so, und sicherlich ist da noch nicht alle alle Tage Abend, da wird noch viel passieren und auch viel passieren m��ssen, aber ich zumindest f��r meinen Teil. Sie, das ist auf jeden Fall Shift gibt es halt nicht allen Ver��nderungen gibt auch in den klar klassischen Konzern, die wissen m��ssen, was machen m��ssen sich bewegen, teilweise sitzen, wir m��ssen wie die Made im Speck und sie zu ihrer Zeit aus bis zur Pension, aber auf jeden Fall r��cken immer mehr Frauen auch nach im mittleren und h��heren Management. Das ist halt in meiner Ich Marke Bayers sein, aber das ist meine Welt, die n��mlich so war so, und wir waren also schreibt gerne Nachricht, wenn es ganz anders sieht oder sowas liebe Zuh��rer, aber nat��rlich meine subjektive Waren Helden wechseln, wir k��nnen

spk_0:   42:48
auch noch mal wir k��nnen Meinung haben hier,

spk_1:   42:51
das ist Danke, ich finde aber,

spk_2:   42:54
wir sind der Gr����te,

spk_1:   42:55
das durch klang bei dir war es lieber, sie t��t Perspektiven, Vielfalt, Lernen von Lernen, das finde ich So gibt Ledigen bei Longing eigentlich gar nicht so gar nicht so verkehrt. Ich glaube, man hat eine hohe Glaubw��rdigkeit. Wenn du heute nicht hinstellen und sagen ich wei��, wo es langgeht, aber sagst ich sagte ich wei�� es nicht, ich wei�� es aus guten Gr��nden nicht, weil niemand es wei��, aber ich bin bereit zu lernen. Das k��nnte, glaube ich, sonst ein Punkt sein, Der die eine gewisse Qualit��t

spk_0:   43:24
Ich wei�� genau was du meinst, und ich find das auch, ich w��rde dich sein. Interessant, ich finde das auch nachvollziehbaren Gedanken, aber wir haben nat��rlich auch immer noch eine gewisse Menschlichkeit in uns, die uns auch ��ber Jahrtausende immer hat als Rudel funktionieren lassen und bei Rudeln gab es immer die Alpha und die. Die Folge folgenden und ich glaube, so ganz ist das nat��rlich nicht raus bei uns beziehungsweise. Ganz im Gegenteil auch das ist ja nach wie vor Wir m��ssen das ber��cksichtigen. Ich glaube, wenn wir es schaffen, Menschen diese Alpha F��higkeiten haben, dass die da nicht so werden wie ein Trump, sondern vielleicht ich habe kein Beispiel. Aber vielleicht tats��chlich Diese Alpha F��higkeit nehmen zwar, dass Leute ihnen folgendes Leute sich um sie sammeln, ihnen aber die Vision, die sie vermitteln. Eine andere ist nicht die ich Trump jetzt mal platt platt, platt macht weg, weg, weg irgendwie haut hau drauf! Sondern auch leute mitzunehmen oder auch vielleicht zu versuchen die das wissen dieser menschen mitzunehmen also ihre ihre, ihre alpha haftf��higkeit. Ich will das jetzt mal so komisch formulieren, auch dazu nutzen selbst besser zu werden eben zu lernen damit, indem sie auch das wissen dieser der gruppe oder die f��higkeiten der gruppe st��rker in den vordergrund stellen.

spk_1:   44:46
Meiner sicht gibt es automatischen mechanismus, der nicht ausschlie��t, dass solche leute nach oben kommen aber der ist unwahrscheinlicher, macht diese alpha menschen die die haben wir eine starke ichbezogenheit die die setzen sich im zweifel wenn wenn alle gleich gut sind intellektuell, moralisch und so eben nicht moralischer, wenn alle gleich gut sind setzt sich der alpha mensch wahrscheinlich eher durch. Das ist aber systematisch einer der er sich sieht als vielleicht andere, also ist das nicht revolution��ren Prozess und aus dieser kurze ist ja deshalb ich f��rchte, wir werden als als solche wenn er alpha tierchen oben sehen an der macht die, weil sie nicht die die dann eher so sind wie Trump,

spk_0:   45:35
ja, aber dann

spk_1:   45:36
andere gehen in andere Bereiche, das ist ich glaube es gibt eine systematische systematischen Filter f��r f��r solche Leute

spk_0:   45:44
aber kommen wir drei wir hier sitzen sind ja auch alle in F��hrungspositionen, machen unser eigenes Ding und von au��en gesehen werden wir auch Alpha ich meine Direktor du bist Direktor, du bist was

spk_2:   46:00
bist du? Alles schief war auf ist kasper sie Vortrags also und ich bin auch so was irgendwie ich h��tte nicht so viel von

spk_0:   46:08
operations egal, aber auf jeden fall haben haben die leitungsfunktionen, die haben wir nicht umsonst, die hier haben wir, weil wir die f��higkeiten dazu sicherlich haben, aber wahrscheinlich auch weil wir auch selbst dazu haben den willen dazu und noch mal du hast die gerade egoistisch in den raum gestellt, da muss man sehr aufpassen. Dieser begriff ist ein wichtiger begriff und er ist auch f��r uns wichtig zu begreifen, dass das nicht immer was Negatives ist, also Egoismus, es gibt den gesunden Egoismus und es gibt den Trump Egoismus

spk_2:   46:39
ausgleichen und Opportunismus und jeder ist irgendwo opportunistisch und es gibt nat��rlich sie besonders ausgepr��gten Opportunismus der Negativ auff��llt es genau das Gleiche mit Egoismus Jeder muss nat��rlich erst mal das er selber und ihre runden Kopf vor anderen helfen.

spk_1:   46:52
Hei��t das mag mal ist sie hatten das anbiedernd ist

spk_0:   46:55
mein Standard Grenzen kam ja auch bestimmt schon mindestens f��nf Mal den letzten dreiundsechzig folgendes System aus dem Flugzeug Nur wenn die Sauerstoffmasken rausfallen, setzen sie sich ihre Maske zuerst auf aus dem ganz einfachen Grunde weil wenn du das nicht willst, kannst du anderen gar nicht mehr helfen wollte, selbst schon ohnm��chtig bist, also Daten steckt f��r mich eine ganze, steckt f��r mich eine ganze Menge drin und das hei��t auch, dass ich das Thema Egoismus, was wirklich viele Jahre, ja fast verteufelt worden Egoist, Egoist, Egoist das stand so f��r eben hinter sich. Ruinen hinterlassen, das ist Quatsch, ist eigentlich Quatsch, es ist daf��r Wenn es dir gut geht, kannst du daf��r sorgen, dass es anderen gut geht, und da finde ich einfach eine bessere, ja auch einige, die passender ist. In diesem Fall guten wir da also ist Egoismus tats��chlich etwas, was auch in Leadership braucht, braucht auch jemand, der wei��, dass er, dass er selber auch nicht die Bedeutung sind, Stunden am Tag arbeiten kann, weil er dann irgendwann nach drei Wochen zusammenbricht und gar nichts mehr geben kann, sondern sich sagt man Schnee und es ist jetzt gut. Ich mach jetzt was ganz anderes

spk_1:   48:03
ohne schlecht gef��llt gef��llt mir das ist mit Worten malen

spk_0:   48:07
doch morgen mal Pause gut den Ego Tag Glaube das, glaube ich, ist wichtiger Punkt. Man muss aufpassen, dass wir nicht immer wieder das Kind mit dem Bade aussch��tten, weil wir mit alt hergebrachten Bedeutungen bestimmter Worte einfach den zuviel negativen Beigeschmack dort reinh��ngen und das dann als als Nein, das sollte man aber nicht sein. Ich glaube, ein guter Lieder muss auch ein guter Egoist sein, ein guter Tode, den guten Egoisten mal falsch

spk_2:   48:38
sind ja, wir werden so der Letzte. Was ist ein klassisches Lieder Rollenmodell in eurem Kopf? Bei mir ist es alle der allererste, der mir so einf��ltiger Lieder denke genauso Obama nieder. Der westlichen Welt, wo die Deutschen noch der gr����te Europ��er waren, die gr����ten Fans immer noch krasser als die Amerikaner hinter dem aber das war so einer hat mir gewisse nat��rliche den haben alle Karte, war sehr charismatisch

spk_0:   49:05
und er konnte sehr gut argumentieren und reden. Ganz wichtiger Punkt

spk_2:   49:09
hat sich nicht immer in den Vordergrund gespielt, hat auch andere reden lassen und hat mich versucht, man seiner Meinung andere totzuschlagen und das kann man sehr gut an das hat vielleicht relativ nat��rlich ist kann nat��rlich sein, dass sie sich das an gelernt hat, aber es kam zum ist immer sehr nat��rlich dar��ber was unsere sympathisch

spk_1:   49:28
ich habe mal erlebt in hannover, das war der wandel

spk_2:   49:31
zusammen, was so auch der

spk_1:   49:33
m��rz april irgendwie und da war zwei tausend sechs ist auch weil das trump ja sozusagen gew��hlt werden und das war sozusagen ab sie alle wussten also klar alle meine zweite abend zeit und weiter ich fand ihn wirklich charismatisch, also ist wirklich beeindruckend, wenn er den raum kommt und redet und hat wirklich eine unglaubliche pr��senz rede begabung.

spk_0:   49:57
Witzig, dass wir jetzt Obama sagst, weil ich h��tte schw��ren k��nnen, du kommst mit steve Jobs oder ihre Maske um die Ecke von den ich beiden die ich beide nicht da hinstellen w��rde, auch nicht im vergleich steht auch

spk_2:   50:07
nicht dem Polarisieren f��r zustand,

spk_0:   50:08
ja und die haben auch

spk_2:   50:10
sein, das in totaler Egoist,

spk_0:   50:12
ja schon sie haben sie haben ihren ihren Egoismus und auch ihre fehlende Empathie das sind beides sicher nicht Menschen, die durch sich nicht menschen, die sich durch Empathie aus seinen aber sind Menschen, die sehr gro��e Visionen haben und in der Lage sind, diese Visionen zu vermitteln. Also das ist ja auch eine gro��e F��higkeit. Aber ich hatte jetzt wirklich gedacht ��ber das Heim davon nehmen aber, finde ich, hier bin ich ganz beruhigt, dass du das nicht tust, weil wir da ja offensichtlich im Gleichen eine ��hnliche Wahrnehmung haben von den, von diesem

spk_1:   50:42
Schmidt war nat��rlich jemand, der hier tats��chlich vielleicht gar nicht so S��tze, Zeiten seiner Kanzlerschaft, aber sp��ter ungeheure Unruhe, Respekt, Anerkennung hatte und tats��chlich finde ich, das merkt man heute auch in seinen sp��ten Jahren irgendwie gef��hrt hat, sein durch seine Interviews hier gegeben hat. Woran liegt das? Die wollen mir fehlt ist so ein Kind. Er w��rde, er w��rde jetzt zum Beispiel irgendwie Klima Debatte digitalisieren so weiter Bayern aufgeschlossen hat, dass er versucht hat das verstanden, und er wird die aber anders einsortiert, das tut gerade Moment. Niemand sehe keinen, der diese Autorit��t h��tte.

spk_2:   51:26
Was ist, was ist da was in die Parallelen zwischen Obama und Helmut Schmidt, das nicht meine Au��enperspektive ist? Wir sind beides Leute, die sich nicht selber zu ernsten in diese Halt auch mal rum flachsen k��nnen und das authentisch und pers��nlich r��berkommt. Da war Schmidt auch Ward waren Helmut Schmidt wohl so, der konnte richtig kl��nen, aber da war trotzdem richtig Fundament Rande konnte halt wirklich jeden aus jeder Schicht mitnehmen, jeder hat verstanden, was der gesagt hat, trotzdem konnte so weit in die Tiefe gehen, das die deutsche Sache passiert ist wirklich was gelernt ist, der gesprochen,

spk_0:   51:58
wobei man sagt Ich habe Helmut Schmidt leider nie pers��nlich kennen gelernt und die einzige liegend Ich hatte mal in einem Zug wohl quasi neben mir sa�� ihnen wirklich so zu quatschen, habe ich irgendwie dann verstreichen das,

spk_2:   52:08
weil es am n��chsten Zeit von uns daf��r

spk_1:   52:10
Ich habe tats��chlich immer wieder gesprochen ich habe ich nicht gut, aber ich habe ihn zweimal getroffen, Das eine Mal war in wie hei��e nicht doch den mit dem Dorf, jetzt das andere aus dem Dorf, das andere Ende, das erst im Caf��, und wir das nehmen dran, und das war aber, weil die zwei neunzig

spk_0:   52:36
da war, noch aber was man, was ich geh��rt habe, dass er aber auch an sie, eckiger Typ, und er sich sehr klar, auch wenn wir noch mal Thema Egoismus sehen, dass er gesagt hat Ich will das jetzt nicht macht das jetzt also, so ist er ja auch im Grundsatz ber��hmt geworden damals. Er hat sicher ��ber alles hinweg gesetzt, damals bei der Sturmflut in in Hamburg. Ja, ich kann mich noch daran erinnern kann ich nat��rlich nicht gesagt, ich habe davon auch geh��rt, aber die Geschichte ist ja bekannt, dass er sich tats��chlich hinweggesetzt ��ber bestehende Gesetze, die das Beispiel war. Ein Eingreifen der Bundeswehr in im Inland war ��berhaupt nicht gesetzlich vorgesehen. Ist es mir schei��egal? Schickte Hubschrauber, ich muss die Menschen retten. Und er hat eine ganz klare F��hrungsrolle ��bernommen, das hat ihn ja auch ber��hmt gemacht, und es ist auch, was ich geh��rt habe von Menschen. Er ist schon jemand, der auch sehr stark sein Ding, also das Thema Ego ist, aber seine und was hast du mir gern das Wort intrinsische Motivation f��llt. Die war bei ihm, das habe ich letztens beim letzten Podcast ��fter von dir geh��rt und hat mich sehr beeindruckt, wie vieles, was du sagst, aber jetzt genug damit genug opportunistisches allein was, was ich besonders spannend finde in dem Zusammenhang ist, dass er eben auch jemand war, der dann ein preu��ischen Gedankengut sich wirklich als Diener des Staates begriffen hat. also Helmut Schmidt war wirklich jemand dem, der brauchte keine, der brauchte keine Villa und keinen goldenen Schl��ger und keine goldenen. Ihr wisst worauf ich anspiele, Golfpl��tze und sowas der der wohnte bis zum Schluss in seinem Bungalow in Langenhorn, wo und wo er meist auch noch die Seek��he, die Welt geschickt, aber das nur genervt hat viel zu viel Aufmerksamkeit auch von den Nachbarn. Nat��rlich waren die dann irgendwie, da war ich mein, der Mensch war Bundeskanzler in einer Zeit, wo Terrorismus aus dem Inland kam. Also, der war nat��rlich wirklich im Buch super gef��hrt, das nichtsdestotrotz hat er sich immer als Diener des Staates verstand, in einer sehr preu��ischen Pflichterf��llung auch das war noch so ein Thema, unter Punkt gingen die heute. Ja wenn ich mir nur sagen, dass der begriff Pflicht zum beispiel ist ja nicht sehr popul��r, ich glaube aber wenn man ihn genau anschaut hat er vieles was genau auch hier reinpasst, auch bei leadership, also Leadership hei��t ja auch, Verantwortung zu ��bernehmen und nicht nur Verantwortung f��r ein shareholder value, sondern Verantwortung f��r andere Menschen die einem folgen Vereinssport ist

spk_1:   55:03
sein B��rgerpflicht, pflichten

spk_0:   55:05
richtig pflicht und auch Beteiligung also sich nicht egoistisch rauszuziehen, also den Egoismus wie gesagt den positiven f��r die F��hrungskraft zu nehmen, aber sich gleichzeitig auch und Helmut schmidt ist wirklich ein gutes beispiel daf��r finde ich, weil er wirklich diese Diener des staates das war immer sein ding und wenn du sein leben an guckst, der hat nicht wie schr��der, dann h��tte er den goldenen Handschlag geholt bei Gasprom das und da ist schon da ist schon noch ein ganz, ganz

spk_2:   55:33
gro��er Unterschied hinaus Thema also, das ist ja man, das klingt komisch, aber man hatte aber wir wissen Lebensspanne und die Frage ist wirklich ist jetzt das Ziel? Ist die jetzt noch mal ganz, ganz viel Geld akkumuliert? Oder das wahrscheinlich mit dem gings ja finanziell nicht schlecht, aber der hat ja durch immer einreichte dadurch, dass er so authentisch war, weil er halt intrinsisch motiviert war. Klar hat er seine Agenda gehabt, er wollte irgendwohin, hat es aber geschafft, m��glichst relativ viele sagen achtzig, zwanzig, Regel achtzig Prozent auf seine Seite zu ziehen, mit ihnen zu marschieren. Du geschulte Charaktere polarisieren die einen mehr, die anderen weniger die Guten ziehen hat viele Leute mit sich

spk_0:   56:08
noch, was ich sehr bemerkenswert finde, wenn er ihn nicht mehr gelungen ist. achtzig Prozent auf seine Seite zu ziehen, dann hat auch konsequent gesagt sollte angeblich sehr zur��ckgetreten. Das ist konsequent. Wenn ich sag glaubst du, das ist mein und nicht irgendwie festzuhalten und irgendwie hinter dem Holz Pflicht auch aus Pflicht genau, wenn er

spk_1:   56:26
halt, die kann ich nicht mehr wahr

spk_0:   56:27
glaube, dass das richtig ist und ich kann jetzt nicht, auch wenn der Satz Kompromisse sind ein ein, ein, ein Grundstein der Demokratie diese Kompromisse kann ich nicht mehr gehen, da ist f��r mich zu Ende und das endlich ohne sich festhalten an der Macht, ohne an diesem ganzen Dings, das ist nat��rlich etwas, warum auch? Nat��rlich er unabh��ngig, unabh��ngig der Bundeskanzler, unsere

spk_1:   56:48
Unabh��ngigkeit in Geist, im Geist absolut, genau diese Unabh��ngigkeit ist es extrem wichtig und ich glaube die aber trotzdem die die, die das Vertrauen in die eigene Urteilsf��higkeit ist auch wichtiger. Er w��re nie in der Lage gewesen zu sagen Ich bin ��berzeugt, dass es richtig und deshalb mache ist. Das kann nat��rlich auch nicht viele, die sagen alle das trau ich mich jetzt nicht irgendwie, und deshalb ist das Vertrauen in eine Urteilsf��higkeit, an entscheidender Stelle auch von

spk_2:   57:19
der seine Meinung gehabt das haben. Heute hat er auch keinen mehr heute kein politiker ��u��ert sich heute mehr mit einer Meinung oder ich glaube, dass es war ein bisschen wischiwaschi gemacht die waschi man k��nnte ja blabla konjunktiv und bla bla das ist und charismatisch und deswegen gucken halt alle freuen sich alle alles ��ber obama und der typ hat eine meinung dann r��ck grafiker ist das dann keine schnecke? Und

spk_1:   57:46
bei allen drei nach pathos ethos logos alle beide konnten wahnsinnig gut argumentieren hatten intellektuellen zugang zu den themen.

spk_0:   57:57
Finde es wahnsinnig spannend, dass wir auf diese beiden pers��nlichkeiten helmut schmidt und obama gekommen sind im zusammenhang leadership, weil es ja beides jetzt auch vergangene lieder sind und wir auch von der transformation die zukunft oder dar��ber nachdenken was kann man besser machen? Was kann man von diesen leuten lernen? Was ist gar nicht so ganz einfach weil der freundlichkeit und eine eigene meinung zu haben und sie durchzusetzen wird auch als egoismus bezeichnet, nochmal von vielen menschen und wird dann auf bleibt man auch so verdammt du machst ja nur dein ding dein dienen

spk_2:   58:29
aber nicht versucht trotzdem die anderen abzuholen dann wird das vielleicht nicht mehr ganz so egoistisch kennen genug Worte, die auf wesentlich kleinerem Niveau. Einfach an ihrem Sessel kleben. Egal ob sie uns zehn Leute sagen ihnen noch mal dein Handtuch, das kommt vielleicht viel besser, aber es gibt einfach ganz viele Leute, die irgendwo in irgendeiner form an irgendeiner macht h��ngen, an der vermeintlichen macht die ganze sache ist

spk_0:   58:48
das ist leider bei den

spk_2:   58:49
meisten sehr traurig, dass sie sicher noch einige traurige botschaft wir sind schon fast bei einer Stunde

spk_1:   58:55
krass. Ich m��chte noch einen Einsatz der herrlichen Mund, die Frage aufwerfen, was mit Greta f��r F��hrungspers��nlichkeit Pop ist allein deine hei��t erscheinung zeigt waren sie sich immer nur mal auf

spk_0:   59:10
gewartet? Die gute Frage ich w��rde das gerne auch noch einen wenn ich darf, der Zerberus da dr��ben schaut mich an, nein, ich glaube, dass die hat eine gro��e Authentizit��t, die auch bisschen in ihrer in ihrer leichten autistischen also ich will das nicht macht das, die hat er halt nicht, diese was bei uns nat��rlich immer die offenen Kan��le links und rechts der das ist geht die durch, auf der anderen Seite ist sie nat��rlich auch wahnsinnig gut gef��hrt oder promotet ist. Dahinter ist nat��rlich auch noch eine Team von deutlich zu unterst��tzen, und ich sehe das nicht negativ. Es wurde ja oft schon in die Presse gezogen. Ja, das ist so eine Art Produkt, einer irgendeiner Ideen, irgendwelche Leute im Hintergrund So weit w��rde ich nat��rlich nie gehen,

spk_1:   59:56
inzwischen mit der Zeit und jede

spk_2:   59:58
gro��e Bewegung, die in der Vergangenheit hatten, haben immer irgendwie manifestiert auf auf gewisse Person,

spk_0:   1:0:03
aber sie ist keine Lieder,

spk_2:   1:0:04
sie ist aber so was wie eine Galionsfigur, der jetzt aber nicht im negativen Sinne die ist definitiv schlau, die hat aber eine sehr starke meinung, so und damit dieses polarisieren ist nat��rlich auch gerade im Zeitgeist Thema und gerade zu diesen extremen Themen das gerade so ein umschwung und ich w��rde gar nicht abdrehen, dass sie irgendwie F��hrungsqualit��ten hat. Sie hat sie geschafft, eine Bewegung zumindest am Leben zu halten und weiter zu treiben. Keine integrative, weil sie ist extrem polarisierend dabei ist halt keine keine Lieder, der versucht, m��glichst viele mitzunehmen, sondern sagt halt ganz beharrlich, dass es meine Meinung entweder kommt die mit oder egal

spk_0:   1:0:45
darf ich unsere Zusammenhang noch mal ganz kurz zusammenfassen wenn wir dieses Thema Leadership und Transformation was ist wichtig f��r die Zukunft? Wir hatten gerade ich glaube, Pflichterf��llung war ganz klar der Punkt der muss man haben, also Verantwortung ��bernehmen und auch dazu zu stehen, nicht an Dingen festzuhalten, aufgrund von irgendwelchen pers��nlichen Befindlichkeiten. Das w��re der negative Egoismus, aber positiven Egoismus mitzubringen. Und wenn wir in die Zukunft sehen, braucht man nicht nur fachliche Kompetenz f��r das Thema, sondern eben auch ganz viel. Darf ich noch mal in trin sich sagen? Intrinsische Motivation, aber eben Pathos, Ethos und Logos diese drei Dinge kommen dann wieder zu vier Mal ganz sch��ner Lou, die

spk_1:   1:1:28
Sch��sseln von euch daran erkennt, dass es antike Prinz ist. Man kann dar��ber nachdenken, es ist auch nicht fertig. Der nenne vieles vergessen

spk_2:   1:1:38
bestimmt, so das Verfolge. Das waren jetzt f��nfzehn sechzehn, das war folgte sechzehn. Erfolgt ist neuer Zeitrechnung nach erneuert und in neue Zeit. Sch��n, dass ihr die Stunde mit uns ausgehalten plus plus plus genau, und wenn er es gut fahne gerne teilen bewerten was auch immer oder redet einfach nur dr��ber oder mittagspause ist auch mein tolles Gespr��ch, gerade so entspannt und ich freue mich auch. Folge siebzehn Wir wissen noch nicht, reden werden es, wenn wir kurzfristig entscheiden wie immer und ich hoffe diesmal als die Soundqualit��t wieder klasse bis dann Ciao